Augsburger Str. 61A 86899, Landsberg am Lech
info@mochatouch.com
Tel: 0 8191 979 57 86

Marketing

Viele Leute denken, dass Marketing erst dann beginnt, nachdem eine Ware oder Dienstleistung produziert wurde. Das Konzept des Marketings umfasst Prozesse wie Verkauf und Verkaufsförderung (Werbung), darunter auch einen viel umfassenderen Prozess. Das Erkennen der Verbraucherbedürfnisse und das Erstellen von Produkten / Dienstleistungen für diese Bedürfnisse ist Teil des Marketingprozesses. Auch Schlüsselelemente wie Verkauf und Preisgestaltung sind Teil des Marketings.

Marketing umfasst im Allgemeinen alle Pläne, die den Produktions-, Vertriebs-, Preis-, Werbe- und Feedbackprozess des Produkts oder der Dienstleistung umfassen, die auf individuelle oder soziale Bedürfnisse zugeschnitten sind. Von Marketingaktivitäten wird erwartet, dass sie die Interessen sowohl der Organisation als auch der Zielgruppe schützen und deren Bedürfnisse erfüllen. Diese Erwartung wird in gemeinnützigen Organisationen und gemeinnützigen Organisationen (Stiftungen, Verbände usw.) gleichbehandelt.

Der Vorschlag, unbegrenzte Bedürfnisse mit begrenzten Ressourcen zu befriedigen, ist die Hauptidee, sowohl der Wirtschaft als auch des Marketings. In der heutigen Welt, in der das Konzept des digitalen Marketings genau in der Mitte des Marketings, sind die menschlichen Bedürfnisse, die davor das Entstehen des Marketings ermöglichten, unbegrenzt. Die Menschen wählen die Produkte aus, mit denen sie am zufriedensten sind, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Diese Entscheidungen bilden den Markt für die Produkte.

Geschichte des Marketings

Marketing beginnt im Wesentlichen damit, dass der Verkäufer das Produkt in seiner Hand an den Käufer verkauft. Das Marketing, das von Entwicklungs- und Veränderungsfaktoren geprägt ist, hat eine ganz andere Position als heute. In den Zeiten, in denen der Einkauf begann, bestand das Ziel darin, auf den Verkauf zu warten, indem dem Käufer das aktuelle Produkt angeboten wurde. Diese Erwartung nahm jedoch im Laufe der Zeit unterschiedliche Dimensionen an. Schließlich wurde das Produkt, das verkauft wurde, weil es hergestellt wurde, durch das hergestellte Produkt ersetzt, weil es verkauft wurde.

Geschichte des Marketings

Wenn das produzierte Produkt keinen ausreichenden Umsatzanteil hat, hat sich das Prinzip der Herstellung von Produkten mit einem hohen Umsatzanteil herausgebildet. Als der Prozess von “Produktion zuerst” zu “Marktforschung zuerst” überging, wurde der erste umfassende Grundstein für das Marketing gelegt.

Nach der Ermittlung der Produktionsgrundlage war das zu lösende Problem der Verkaufsfaktor. Mit zunehmender Produktion stieg auch die Menge der zu verkaufenden Produkte. Zu diesem Zeitpunkt gab es wichtige Änderungen in der Marketingphilosophie. Unternehmen waren nicht mehr nur an der Produktion interessiert, sondern erkannten auch, dass Marketing- und Vertriebsnetzwerke verwaltet werden sollten.

Zunehmender Wettbewerb und ein starker Käufermarkt haben das Konzept der Kunden in den Vordergrund gerückt. Das „kundenorientierte“ Element steuerte alle Aktivitäten durch die Teilnahme am Marketing. Diese Änderung, bei der das Marketing seine wahre Bedeutung erlangte, ermöglichte es Unternehmen, diese Beziehung aufrechtzuerhalten, indem sie Beziehungen zu ihren Kunden aufbauten.

Die 4Ps von Marketing

Nachdem sich die Marketingaktivitäten auf den Verbraucher konzentriert hatten, bildete die Prozesssteuerung neue Berufsgruppen wie Verkäufer, Marketingexperte und Marketingmanager. Verkäufer wählen zuerst den Zielmarkt aus und richten ihre Aktivitäten dann so aus, dass sie die Anforderungen dieses Zielsegments gewinnbringend erfüllen. Diese Aktivitäten sind im Allgemeinen in vier Hauptthemen unterteilt. Produkt (product), Preis (price), Ort (place) und Werbung (promotion). Diese Aktivitäten, die als 4Ps des Marketings bezeichnet werden, sind eine Mischung aus Marketing. Da 4P Variablen sind, die Vermarkter in verschiedenen Kombinationen verwenden können, um Mehrwert für Kunden zu schaffen, ist es auf die Bedürfnisse und Vorlieben des Zielmarkts zugeschnitten. Das von E. Jerome McCarthy vorgebrachte Konzept von 4P wurde von Philip Kotler erweitert und ausgearbeitet und bildet die verständliche und anwendbare Grundlage für die heutigen Marketingaktivitäten.

Produkt (product): Es beginnt damit, dass Unternehmen entscheiden, welches Produkt oder welche Dienstleistung sie welchem Verbraucher anbieten sollen. Alle Aktivitäten wie Markenname, Logo, Etiketten, Produktpalette und Kundenservice werden unter dem Produkttitel zusammengefasst.
Preis (price): Hierbei werden rentable und geeignete Preise für das Produkt ermittelt, die durch Marktforschung hergestellt werden sollen.
Ort (place): Die Sicherstellung, dass Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort verkauft werden, ist einer der wichtigsten Schritte im Marketing. Verkaufsbereiche, die gemäß der Kundenquote geplant sind, müssen die Produktmenge aufweisen, um die Nachfrage zu befriedigen.
Werbung (promotion): Werbestrategien werden entwickelt, um korrekt mit der Zielgruppe zu kommunizieren und das notwendige Bewusstsein zu schaffen.

Die 4Ps von Marketing

Die 4Cs von Marketing

Ein weiteres Konzept, das Marketingaktivitäten definiert, ist das 4C-Element. 4C ist integrativer und detaillierter für Marketingaktivitäten. 4P erklärt seine Marketingstrategie in Bezug auf den Hersteller, 4C ist jedoch eher verbraucherorientiert.

Kundenwünsche und -bedürfnisse: Ausgangspunkt des Produktionsnetzwerks ist die Bestimmung des Produkts. Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Wünsche der Verbraucher sollte das zu produzierende Produkt bestimmt und eine angemessene Marktforschung durchgeführt werden.
Kosten: Die Kosten im 4C-Konzept umfassen nicht nur Preisvariablen. Dazu gehört auch die Berechnung aller Kosten, die der Verbraucher in den Phasen des Besitzes des Produkts ausgibt.
Kommunikation: Es sollte eine klare und einfache Kommunikationsmethode zwischen Verbraucher und Hersteller entwickelt und ein schnelles Feedback gegeben werden. Der Verbraucher sollte den Erzeuger jederzeit erreichen können.
Relevanz: Die Eignung des Produkts für den Verbraucher sollte im Detail bestimmt werden. Verschiedene Faktoren wie der Standort des Produkts und die Art des Verkaufs sollten berechnet und dem Verbraucher in der an der besten geeigneten Form präsentiert werden.

Die 4Cs von Marketing

Segmentierung

Bei der Entwicklung von Marketingstrategien werden viele verschiedene Variablen wie Zielmarkt, Zielgruppe und Produkt berücksichtigt. Nicht jedes Produkt spricht jeden Verbraucher an, und nicht jeder Verbraucher ist in jeder Umgebung anzutreffen. Aus diesem Grund versuchen Vermarkter, durch Segmentierung ihrer Ziele das richtige Publikum über den richtigen Markt zu erreichen. Der wichtigste Punkt bei der Segmentierung ist, dass der Zielmarkt der richtige Markt für das Produkt ist. Von Verbrauchern in einem Markt, auf den ein Segment abzielt, wird erwartet, dass sie ähnlichere Merkmale aufweisen als die größere Masse von Verbrauchern auf dem gemeinsamen Markt. Darüber hinaus ist die Analyse des Verhaltens der Zielgruppe der Verbraucher für eine genaue Segmentierung von großer Bedeutung.

Die identifizierten Segmente sollten für die Marke zugänglich und anspruchsvoll für das Produkt sein. Ein Produkt, das keine ordnungsgemäß segmentierte Verbrauchergruppe benötigt, kann nicht verkauft werden und die Ausrichtung einer Verbrauchergruppe auf einen Bereich, der nicht mit einer geeigneten Segmentierung vertrieben werden kann, führt nicht zu einer erfolgreichen Strategie.

Persona

Persona ist eine fiktive Figur, die die Merkmale der Zielgruppe in Marketingstrategien trägt. Persona, die als potenzieller Verbraucher der Marke angesehen wird, ermöglicht die Entwicklung von Marketingstrategien auf der Grundlage konkreterer Merkmale. Dabei wird die Zielgruppe wird bestimmt und ihre gemeinsamen Merkmale, Konsumverhalten, Wünsche, Erwartungen und Gewohnheiten werden analysiert. Durch die Erstellung eines repräsentativen Charakters in den resultierenden Analyseergebnissen wird eine strategische Planung gemäß diesem Charakter durchgeführt.

Eine erfolgreiche Marketingstrategie ist nicht möglich, ohne die Merkmale potenzieller Kunden richtig zu bestimmen. Die Gewohnheiten und Erwartungen der Zielgruppe sind die Hauptfaktoren für die aktuellen und zukünftigen Marketingprozesse von Marken. Aus diesem Grund sind erstellte Personas ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Marketingstrategien für potenzielle Kunden. 

Arten von Marketing

B2B Marketing (Business to Business)

B2B-Marketing ist eine Art von Marketing, das für den unternehmensübergreifenden Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen verwendet wird. Marken, die ihre Produkte oder Dienstleistungen an ein anderes Unternehmen verkaufen, sind Marketingaktivitäten, die sich an Unternehmen richten, die ihrer Zielgruppe entsprechen.

B2C Marketing (Business to Customer)

Die Zielgruppe des B2C-Marketings sind Marketingaktivitäten, die direkte Verbraucher betreffen. Marken vermarkten direkt an die Zielkunden, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu liefern.

B2P Marketing (Business to Person)

B2P-Marketing ist die Aktivität, die den Verkauf ermöglicht, indem das angestrebte Kundenportfolio personalisiert wird, indem Entscheidungsträger in Unternehmen und nicht direkt Unternehmen beeinflusst werden.

Contra-Marketing

In Märkten mit einem Wettbewerbsumfeld betonen Marken, die als wichtige Wettbewerber gelten, eher die Nachteile des Konkurrenzprodukts als die Vorteile ihres eigenen Produkts, indem sie auf ihren Konkurrenzprodukten oder -dienstleistungen werben.

Content-Marketing

Der Verbraucher wird gefüttert und das Interesse an den Inhalten geweckt, die zu dem Sektor oder verwandten Themen erstellt wurden, in denen das Produkt oder die Dienstleistung vermarktet werden soll. Mit Content Marketing, das als erfolgreicher als Direktwerbekampagnen gilt, wird der Verbraucher informiert und der Ruf durch Stärkung der Loyalität erhöht.

Guerilla-Marketing

Es geht über die bekannte Marketingwahrnehmung hinaus; manchmal mit einem Produktbezogenen, manchmal völlig unabhängig vom Projekt. Mit großer Aufmerksamkeit in kurzer Zeit wird der Verbreitungsprozess beschleunigt. Die Markenbekanntheit wird durch die Produktion allgemeiner und beliebter Inhalte namens Viral erhöht.

Influencer-Marketing

Dies geschieht durch die Kommentare oder Ankündigungen des Produkts oder der Dienstleistung durch den Influencer mit den Benutzern, die eine hohe Anzahl von Followern auf Social-Media-Plattformen haben und das Potenzial haben, die Öffentlichkeit zu beeinflussen.

Nischen-Marketing

Marketingaktivitäten, die auf kleinere und spezifische Märkte abzielen, anstatt Produkte oder Dienstleistungen in großen und allgemeinen Märkten zu präsentieren. Das Nischenmarketing, das Aktivitäten für den sogenannten Nischenmarkt und spezifischere Produkte und Märkte mit Verbrauchern umfasst, umfasst spezielle Produkte und spezifische Zielgruppen.

Social Marketing

Im Prinzip handelt es sich um eine Art Marketing, das darauf abzielt, das öffentliche Interesse im Allgemeinen und nicht den personalisierten Verbrauchernutzen zu unterstützen und Projekte zur sozialen Verantwortung zu unterstützen.

Cause-Marketing

Marketingaktivitäten, bei denen der Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung nicht nur zum Verkauf führt, sondern auch ein inspirierendes oder nützliches Ereignis hervorruft.

Flüster-Marketing (Buzz Marketing)

Es ist eine Marketingaktivität, die Aufmerksamkeit, Vorfreude und Aufregung über ein bestehendes oder ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung erregt. Anstatt eine Werbung zu machen, in der die Details des Produkts erläutert werden, werden Kampagnen vorbereitet, die nicht viele Informationen enthalten, aber die Erwartungen erhöhen, und die Interaktion mit dem Verbraucher wird sichergestellt.

CTA-Marketing (Call to Action)

Dies sind einige Handlungsaufforderungen, die mit einem Handlungsaufruf und Grafiken erstellt wurden, um die Zielgruppe zu mobilisieren. Im Allgemeinen werden Nachrichten wie “Abonnieren”, “Herunterladen”, “Klicken” mit entsprechenden Symbolen kombiniert und dem Benutzer als Link angezeigt.

Contextual Marketing

Es ist eine personalisierte und gezieltere Version von Content-Marketing-Aktivitäten. Bei der Bestimmung, wer den verwendeten Inhalt sehen kann, werden bestimmte Kriterien wie persönliche Vorlieben, Alter, Geschlecht und geografischer Standort berücksichtigt. Marketingarten wie SEO und Retargeting umfassen diese Aktivitäten.

Event-Marketing

Es ist eine Veranstaltung, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben und das Bewusstsein dafür zu schärfen. In diesem Fall wird die Zielgruppe oder ihre Vertreter über das Produkt oder die Dienstleistung informiert. Starts sind traditionelle Event-Marketing-Aktivitäten von Unternehmensorganisationen.

Versuchsmarketing (Experiential Marketing)

Es sind die Aktivitäten, die durchgeführt werden, um durch Testen einer Marke, eines Produkts oder einer Dienstleistung ein Erlebnis zu schaffen. Die Auswirkungen von Aktivitäten mit direkter Erfahrung auf die Menschen sind sehr groß.

Marketing Strategien

Unternehmen mit spezifischen Zielen müssen eine strategische Planung durchführen, um diese Ziele zu erreichen. Die Planung, die eine allgemeine Karte, der vom Unternehmen zu treffenden Schritten zeichnet, wird die Zielbereiche für die Zukunft sowie die aktuelle Situationsanalyse bestimmen.

Außerdem sollten die Marketingprioritäten festgelegt werden, die für alle Abteilungen zu erstellen sind, und in welchem Kontext der 4P-Faktor (product, price, place, promotion), der als “Marketing-Mix” bezeichnet wird, kombiniert und angewendet werden sollte. Die gesamte Planung, einschließlich des Marketing-Mix, erfolgt auf Wissensbasis. Es gibt viele Daten wie die Kenntnis des aktuellen Status des Unternehmens, die Kenntnis der Einnahmen-Ausgaben, die Kenntnis der Produktpalette und der Ressourceneinträge sowie die Kenntnis der aktuellen Marktsituation. Auf Basis dieser Daten werden strategische Pläne erstellt.

Prioritätsdaten, die in der Marketingstrategie berücksichtigt werden sollen sind Kundenbedürfnisse, Gewohnheiten und Erwartungen. Die gemeinsamen Merkmale und Unterschiede des ausgewählten Kundenstamms spielen eine wichtige Rolle im Marktsegmentierungsprozess. Neben der Kundenanalyse spielen auch interne Analysen, die die Unternehmenssituation erläutern, und Umweltanalysen, die die aktuelle oder zukünftige Position untersuchen, eine wichtige Rolle bei der Strategieplanung.

Damit ein Unternehmen auf dem Markt, auf dem es tätig ist, Erfolgschancen hat und sich von seinen Mitbewerbern abheben kann, muss es in mindestens einem Bereich einen Wettbewerbsvorteil haben. Ein Wettbewerbsvorteil bedeutet, dass das Unternehmen über eine Funktion oder Ressource verfügt, die bei seinen Wettbewerbern nicht vorhanden ist. Dieser Vorteil ist von entscheidender Bedeutung, da er im Mittelpunkt des gesamten Strategieplans stehen kann.

Marketing Strategien

Marktausrichtung

Welcher Markt oder welche Märkte anvisiert werden sollen, ergibt sich aus der Segmentierung. Abhängig von der Segmentierung wird ein Analyseprozess entwickelt, der Produkt- und Workflow-Programme für die Zielmärkte umfasst. Die damit verbundenen Strategien werden in den allgemeinen Plan aufgenommen, indem festgelegt wird, welche Aktivitäten in welchem Markt priorisiert werden. Während die Nutzung von Social Media in Online-Shops Vorrang hat, können Drucksachen in Offline-Shops verwendet werden.

Produkt-Targeting

Die Produktauswahl oder Produktausrichtung, die eine der Grundfunktionen der Marketingstrategie darstellt, ist sehr wichtig, da sie bestimmt, in welchem Markt das Unternehmen tätig sein wird. Die Produktauswahl sollte mit den Erwartungen aktueller oder Zielkunden verknüpft sein. Das richtige Produkt sollte dem richtigen Kunden unter Berücksichtigung der Hauptfaktoren wie Alter, Beruf und Standort angeboten werden. Das Erscheinungsbild eines Produkts sowie dessen Inhalt sollten entsprechend der Zielgruppe vorbereitet werden. Es sollte eine direkte Verbindung zwischen dem Produkt und der Zielgruppe bestehen, und diese Verbindung sollte als eine der Determinanten der Marketingstrategie angesehen werden.

Preisorientierung

Die Preisgestaltung ist ein entscheidender Faktor für die Finanzkraft und den Ressourceneinsatz von Unternehmen. Viele Variablen haben eine beeindruckende Eigenschaft, wenn es um Preisentscheidungen geht. Viele Ausgabenposten wie die Kaufkraft der Zielgruppe, die Kosten des Produkts oder der Dienstleistung, die Kosten für Marketingkampagnen, die Vertriebspolitik, Steuern und Personalkosten entstehen in Abhängigkeit von der Höhe des durch das Produkt erzielten Gewinns. Da sich der Preisfindungsprozess während der gesamten Lebensdauer des Produkts am meisten ändert, ist dies eine Eingabe, die eine ständige Überwachung und Analyse erfordert.

Bereitstellungs-Targeting

Vertriebsstrategien, die sicherstellen, dass das Produkt dem Kunden zur richtigen Zeit am richtigen Ort präsentiert wird, decken alle Aktivitäten vom Beschaffungsprozess des Produkts bis zum Zeitpunkt des Kundenempfangs ab. Vertriebs- und Lieferkettenaktivitäten sind Prozesse, die normalerweise nur den Hersteller betreffen und die Aufmerksamkeit des Kunden nur dann erregen, wenn ein Problem auftritt. Beispielsweise; Vertriebsprobleme, die die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich ziehen, wenn sich die Ladung verzögert oder wenn das gewünschte Produkt nicht im Geschäft gefunden wird, sind wichtige Aktivitäten, die der Hersteller ständig koordiniert. Bei der Verteilung gibt es viele Variablen, einschließlich der geografischen und klimatischen Merkmale, insbesondere der Kosten.

Promotion-Targeting

Wenn das Produkt, das verschiedene Prozesse durchläuft, seinen Platz in den Regalen einnimmt, ist der effektivste Plan, der den Produktionsprozess einschließt und noch andauert, die Werbung oder der Werbeprozess. Eine angemessene und korrekte Werbestrategie nimmt einen wichtigen Platz unter den Marketingstrategien ein. Produktunterschiede und Wettbewerbsvorteile sind die Hauptakteure des Werbeplans. Die Bewertung des Kundenfeedbacks und die Interaktion mit dem Kunden ist sehr wichtig, damit die Werbeziele erfolgreich sind.

Vermarktung und Werbung

Das Marketing, das den gesamten Prozess von der Gründung eines Unternehmens bis zum After-Sales-Service abdeckt, ist die Abteilung, in der auch die Werbestrategie der Marke festgelegt wird. Werbung ist keine Art von Marketing, sondern einer der Schritte von Marketingstrategien.

Marketingstrategien beinhalten viele Alternativen zur Werbung. Es ist möglich, Erfolg zu erzielen, indem eine korrekte Marketingstrategie ohne Werbung angewendet wird.

Der gesamte Prozess der Entscheidung, welche Art von Werbung auf welchem Produkt und auf welcher Plattform geschaltet werden soll, umfasst alle Marketingaktivitäten. Die Anwendung der Werbung, die gemäß den festgelegten Merkmalen erstellt wurde, ist Werbung.

Marketing umfasst im Allgemeinen alle Pläne, die den Produktions-, Vertriebs-, Preis-, Werbe- und Feedbackprozess des Produkts oder der Dienstleistung umfassen, die auf individuelle oder soziale Bedürfnisse zugeschnitten sind. Von Marketingaktivitäten wird erwartet, dass sie die Interessen sowohl der Organisation als auch der Zielgruppe schützen und deren Bedürfnisse erfüllen. Diese Erwartung wird in gemeinnützigen Organisationen und gemeinnützigen Organisationen (Stiftungen, Verbände usw.) gleichbehandelt.
Marketing beginnt im Wesentlichen damit, dass der Verkäufer das Produkt in seiner Hand an den Käufer verkauft. Das Marketing, das von Entwicklungs- und Veränderungsfaktoren geprägt ist, hat eine ganz andere Position als heute. In den Zeiten, in denen der Einkauf begann, bestand das Ziel darin, auf den Verkauf zu warten, indem dem Käufer das aktuelle Produkt angeboten wurde. Diese Erwartung nahm jedoch im Laufe der Zeit unterschiedliche Dimensionen an. Schließlich wurde das Produkt, das verkauft wurde, weil es hergestellt wurde, durch das hergestellte Produkt ersetzt, weil es verkauft wurde.
Bei der Entwicklung von Marketingstrategien werden viele verschiedene Variablen wie Zielmarkt, Zielgruppe und Produkt berücksichtigt. Nicht jedes Produkt spricht jeden Verbraucher an, und nicht jeder Verbraucher ist in jeder Umgebung anzutreffen. Aus diesem Grund versuchen Vermarkter, durch Segmentierung ihrer Ziele das richtige Publikum über den richtigen Markt zu erreichen. Der wichtigste Punkt bei der Segmentierung ist, dass der Zielmarkt der richtige Markt für das Produkt ist. Von Verbrauchern in einem Markt, auf den ein Segment abzielt, wird erwartet, dass sie ähnlichere Merkmale aufweisen als die größere Masse von Verbrauchern auf dem gemeinsamen Markt. Darüber hinaus ist die Analyse des Verhaltens der Zielgruppe der Verbraucher für eine genaue Segmentierung von großer Bedeutung.
Persona ist eine fiktive Figur, die die Merkmale der Zielgruppe in Marketingstrategien trägt. Persona, die als potenzieller Verbraucher der Marke angesehen wird, ermöglicht die Entwicklung von Marketingstrategien auf der Grundlage konkreterer Merkmale. Dabei wird die Zielgruppe wird bestimmt und ihre gemeinsamen Merkmale, Konsumverhalten, Wünsche, Erwartungen und Gewohnheiten werden analysiert. Durch die Erstellung eines repräsentativen Charakters in den resultierenden Analyseergebnissen wird eine strategische Planung gemäß diesem Charakter durchgeführt.

Einen Kommentar posten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.