Augsburger Str. 61A 86899, Landsberg am Lech
info@mochatouch.com
Tel: 0 8191 979 57 86

Content-Marketing

Content-Marketing ist eine Inbound-Marketing-Methode, die darauf abzielt, Zielgruppen mit wertvollen Inhalten zu informieren und zu unterhalten. Content Marketing verfolgt Ziele wie Leadgenerierung, Reichweite, Linkaufbau für SEO oder Markenaufbau. Teilbereiche im Content-Marketing sind Online-PR, SEO, Soziale Medien, E-Mail-Marketing.

In den letzten Jahren ist Content oder Inhalt einer der am häufigsten verwendeten Begriffe. Das gilt besonders für den Marketingbereich. Dennoch ist das Wort Inhalt für die meisten Menschen nicht eindeutig. Sprechen wir von einem Text, einem Bild oder einem Video, wenn wir von Inhalten sprechen? Und wie genau macht man Content-Marketing? Wie wählt man die richtigen Inhalte für seine Zielgruppe aus? Reicht diese Art des Marketings für sich allein aus oder sollte sie andere Marketingmaßnahmen unterstützen?

All diese Fragen werden in diesem Beitrag beantwortet.

Was ist Content?

Vor der Beantwortung all dieser Fragen ist es wichtig, die Grundlagen zu begreifen. Der Satz „Content ist King“ hat mit der zunehmenden Effizienz der sozialen Netzwerke an Bedeutung gewonnen. Was wir hier mit Inhalt meinen, kann ein Text, ein Bildmaterial, ein Video oder eine Audiodatei sein.
Die erstellten Inhalte können sowohl in gedruckten als auch in digitalen Medien verwendet werden. Wenn es um Inhalte geht, gibt es keine Beschränkungen in Bezug auf Medien oder Form. Es ist jedoch wichtig, verschiedene Strategien zu verfolgen, um diese Inhalte in den Marketingbemühungen zu nutzen.

Was ist Content-Marketing?

Im weitesten Sinne wird Content-Marketing als eine digitale Marketingstrategie bezeichnet, die für ein Zielpublikum unter Verwendung verschiedener Inhaltstypen wie Texten, Videos oder Bilder erstellt wird. Ziel ist es, Materialien zu erstellen, die die Aufmerksamkeit des Zielpublikums erregen, die Beteiligung des Zielpublikums sicherstellen und dieses Publikum an sich binden. Dementsprechend kann Content-Marketing in folgende Teilbereiche aufgeteilt werden:

Video Content-Marketing

Der Inhaltstyp dieser Form ist das Video. Neben langen Videos auf Plattformen wie YouTube gehören auch kurze Videos auf Instagram oder TikTok-Inhalte zu dieser Gruppe.

Interaktives Content-Marketing

Das Ziel des interaktiven Content-Marketings ist es, die Nutzer oder Verbraucher dazu zu bringen, sich mit dem Inhalt zu beschäftigen. Dieses Engagement könnte darin bestehen, den Beitrag zu kommentieren oder ihn mit anderen Nutzern zu teilen.

Marketing für soziale Medieninhalte

Social Media Content-Marketing umfasst das Teilen verschiedener Arten von Inhalten auf Social Media-Plattformen. Ziel ist es, die Sichtbarkeit in den sozialen Medien zu erhöhen, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen.

B2B-Content-Marketing

Im B2B-Marketing-Bereich liegt der Schwerpunkt auf der Erstellung von Inhalten für Firmenkunden. Zu den Marketingbemühungen in diesem Bereich könnten Videoinhalte gehören, die erklären, wie ein bestimmtes Produkt zu verwenden ist.

Jeder Teilbereich hat seine eigenen einzigartigen Eigenschaften und Zielgruppen. Daher ist es nicht möglich, beim Content-Marketing von einem einzigen Ansatz zu sprechen. Je nach Material, müssen die gemeinsam genutzten Medien für unterschiedliche Zielgruppen angepasst werden. Daraus kann man eine Strategie entwickeln. Wichtig ist dabei, die Content-Marketing-Strategie so zu planen, dass sie den Kaufprozess der Verbraucher unterstützt. Da der Hauptzweck der erstellten Inhalte darin besteht, mehr Verbraucher anzusprechen, ist es wichtig, Inhalte zu erstellen, in denen die Verbraucher einen Nutzen sehen.

Content-Marketing Definition

Welche Schritte bietet Content-Marketing in der Customer Journey?

Die Customer Journey ist ein komplexer Prozess, der durch Marketingmaßnahmen unterstützt werden muss. Dabei geht es darum, das Interesse der Verbraucher an einer Marke oder einem Produkt zu wecken und ihnen den Zweck des Produktes zu erläutern. Ein gut strukturiertes Content-Marketing kann den Kaufprozess der Verbraucher erheblich unterstützen. Einige der Schritte, die in diesem Prozess befolgt werden müssen, sind die folgenden:

Bewusstseinsbildung

Wenn ein Verbraucher ein Produkt oder eine Dienstleistung nicht kennt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sie kauft, gleich null. Daher müssen die für die Marketingstrategie erstellten Inhalte die Zielgruppe in der ersten Phase über die Existenz eines Produkts oder einer Dienstleistung informieren.

Die Schaffung von Bewusstsein hilft dabei, zu zeigen, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung existiert, anstatt die Details dieses Produkts oder dieser Dienstleistung zu erklären. Dementsprechend muss der Inhalt visuell ansprechend sein. Anstatt lange Texte zu verfassen, ist es oftmals besser, Instagram-Posts oder kurze Videos zu verwenden, um wahrgenommen zu werden.

Verbraucher anlocken

Auf die Phase der Bekanntheit folgt die Gewinnung der Verbraucher für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Jetzt wissen die Zielverbraucher über das Produkt oder die Dienstleistung Bescheid. Nun müssen die Unternehmen den Zielverbraucher zum Kauf des Produkts oder der Dienstleistung bewegen.

In dieser Phase können attraktive Produkt- oder Dienstleistungseigenschaften hervorgehoben werden. Gleichzeitig können in dieser Phase auch Details zur Nutzung oder interessante Eigenschaften aufgezeigt werden. Ähnlich wie in der Awareness-Phase bzw. der Bewusstseinsphase können in dieser Phase visuelle Inhalte, Audioinhalte oder Videos verwendet werden.

Vervollständigung der Customer Journey

Der Abschluss der Verbraucherreise ist die letzte Phase, in der mehr informationsorientierte Inhalte als in den ersten beiden Phasen erstellt werden. Die Verbraucher, die diese Phase erreichen, zeigen bereits Interesse an dem Produkt oder der Dienstleistung. Aber diese Verbraucher möchten vielleicht mehr Informationen über das Produkt oder die Dienstleistung erhalten.

Der Hauptzweck des Abschlusses der Consumer-Journey-Phase bzw. Verbraucherreise besteht darin, dem Verbraucher detaillierte Informationen über das Produkt oder die Dienstleistung zu nennen. Dementsprechend können Textinhalte ein nützlicher Ansatz sein. Dennoch ist es wichtig, die Textinhalte mit Bildern und Videos anzureichern.

Kundenbindung für Kundentreue

Auch wenn der Weg des Kunden zum Kauf scheinbar zu Ende ist, gibt es noch einen weiteren Schritt, der oft vernachlässigt wird. Die Erstellung von Inhalten ist ein wichtiges Instrument, um Kundenbindung und Kundenloyalität zu gewährleisten. Die Verbraucher, die den Kaufprozess abgeschlossen haben, sollten weiterhin eine Verbindung zu der Marke oder dem Unternehmen haben.

Video- und Textinhalte können eingesetzt werden, um die Loyalität und Bindung der Verbraucher zu fördern. Die Informierung der Verbraucher über E-Newsletter ist eine der wichtigsten Content-Marketing-Maßnahmen in dieser Phase.

Gleichzeitig könnte interaktives Content-Marketing für den Prozess nach dem Kauf angewendet werden. Ein Verbraucher, der ein Produkt gekauft hat und seinen Kauf mit anderen teilt, könnte beispielsweise einen Rabattcoupon erhalten, der beim nächsten Kauf eingelöst werden kann. Dies ist ein gutes Beispiel sowohl für die Erstellung interaktiver Inhalte als auch für nutzergenerierte Inhalte.

Content-Marketing-Strategien

Welche Schritte sollten beim Content-Marketing befolgt werden?

Es gibt bestimmte Schritte, die beim Content-Marketing zu beachten sind. Auch wenn diese Schritte in den verschiedenen Sektoren unterschiedlich sein können, konzentrieren sie sich hauptsächlich darauf, die Bedürfnisse der Zielgruppe zu verstehen und Inhalte zu erstellen, die diese Bedürfnisse erfüllen.

Identifizierung der Zielgruppe

Der erste Schritt beim Content-Marketing besteht darin, die Zielgruppe zu ermitteln. Ein Verbraucher, der sich für Automobilprodukte interessiert, möchte in der Regel nicht dieselbe Art von Inhalten sehen wie ein Verbraucher, der sich für Make-up-Produkte interessiert. Während sich Erklärungsvideos und Texte gut für Automobilprodukte eignen, sind Bilder und kurze Videos für Make-up-Produkte am besten geeignet.

Der Hauptgrund dafür, dass verschiedene Inhaltsformate funktionieren, sind die unterschiedlichen Erwartungen für verschiedene Produkt- oder Dienstleistungsgruppen. Der erste Schritt, um die richtigen Inhalte an die richtigen Leute zu bringen, besteht darin, die Zielgruppe zu ermitteln. Demografische Daten und bevorzugte Inhaltsarten spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung einer Marketingstrategie.

Eine Studie hat zum Beispiel gezeigt, dass mehr als die Hälfte der weltweiten Instagram-Nutzer 34 Jahre alt oder jünger sind. Dies könnte darauf hindeuten, dass Unternehmen, die ein jüngeres Publikum ansprechen wollen, sich auf die Erstellung von Instagram-Inhalten konzentrieren sollten. Kurze und leicht zu konsumierende Inhalte werden im Allgemeinen von jungen Menschen bevorzugt.

Identifizierung des Inhalts-Typs

Es ist wichtig, den Inhaltstyp nach dem Zielpublikum zu bestimmen. Heutzutage ist der Content-Bereich nicht mehr nur auf Texte beschränkt. Auch Videos, Podcasts, Audioaufnahmen, Fotos, Illustrationen und vieles mehr werden als Inhalt betrachtet.

Eine Studie hat ergeben, dass 80 % der Social-Media-Nutzer in den USA die sozialen Medien täglich nutzen. Im Allgemeinen werden diese Dienste bevorzugt, um Nachrichten zu lesen oder zu sehen, Musik zu hören, einzukaufen, Videospiele zu spielen oder ein Spiel zu begutachten. Die Identifizierung der von den verschiedenen Nutzern konsumierten Inhaltstypen kann bei der Auswahl der richtigen Inhaltstypen im Marketingprozess helfen. Da sich die Inhaltstypen von Sektor zu Sektor unterscheiden können, sind möglicherweise spezielle Untersuchungen erforderlich.

Auswahl der Medien für die Veröffentlichung der Inhalte

Die Plattform, über die die Inhalte verbreitet werden, ist ebenso wichtig wie der gewählte Inhaltstyp. Zum Beispiel werden YouTube, Instagram Reels und TikTok für Videoinhalte bevorzugt, während Twitter und LinkedIn für Texte verwendet werden. Wichtig ist hier, dass Sie das Inhaltsformat wählen, das den Bedürfnissen der Zielgruppe entspricht, und die Inhalte entsprechend erstellen. Das Teilen von Videos auf Twitter oder von Textinhalten auf Instagram könnte verhindern, dass die besten Ergebnisse erzielt werden.

Ein Verständnis der Eigenschaften der Social-Media-Plattformen und des Verbraucherverhaltens kann bei der Wahl der richtigen Plattform helfen. Darüber hinaus kann der Einfluss von Content-Marketing noch gesteigert werden, wenn die Nutzer dazu angeregt werden, die Inhalte zu teilen.

Nutzer einbeziehen

In den letzten Jahren haben sich die Marken auf nutzergenerierte Inhalte konzentriert. Dementsprechend ermutigen Marken oder Unternehmen die Nutzer, ihre eigenen Inhalte auf Social-Media-Kanälen zu erstellen. Der Zweck von nutzergenerierten Inhalten ist es, das Misstrauen gegenüber traditionellen Marketingpraktiken zu beseitigen.

Heutzutage genießen nutzergenerierte Inhalte bei den Verbrauchern ein höheres Vertrauen als die eigens erstellten Unternehmensinhalte. Daher konzentrieren sich Firmen auf Marketingmaßnahmen, die die Tür für die Interaktion mit den Nutzern öffnen, statt auf strenge Unternehmensstrategien zu setzen. Die Einbeziehung der Nutzer in den Prozess der Inhaltserstellung kann für die Unterstützung der Markenidentität von Vorteil sein. Es ist jedoch wichtig, die Inhalte, die der Markenidentität schaden könnten, sorgfältig zu überwachen und die notwendigen Vorkehrungen zu treffen.

Content-Marketing messen

Wie kann man den Erfolg von Content-Marketing messen?

Unabhängig davon, ob Sie traditionelles oder digitales Marketing betreiben – wenn Sie Ihre Marketingbemühungen nicht messen, können Sie kein Wachstum erzielen. Das gilt auch für das Content-Marketing. Zur Messung des Erfolgs von Content-Marketing können verschiedene Messgrößen, sogenannte KPIs, verwendet werden.

In den meisten Fällen wird der Erfolg dieser Marketingmethode zunächst an der Anzahl der Aufrufe in den sozialen Medien gemessen. Wenn die Zahl der Nutzer, die den Inhalt ansehen, steigt, gilt der Inhalt als erfolgreich. Die Verbreitungsrate steigt mit der zunehmenden Zahl der Nutzer. Andererseits ist es wichtig, zusätzlich zu den Social Media Shares auch den Traffic auf Ihrer Website zu messen. Der Traffic, den Sie über Ihre Social-Media-Posts anziehen, ist ein wichtiger Erfolgsindikator für Ihre Content-Marketing-Strategie. Auch die Klickrate, Kommentare und Likes können einen Hinweis auf Ihren Erfolg geben.

Wenn Sie all diese Metriken verwenden, können Sie sich einen Überblick über Ihre Content-Marketing-Strategie verschaffen. Die erhaltenen Kennzahlen helfen Ihnen dabei, die problematischen Bereiche zu behandeln und zu verbessern. Die Aktualisierung der Inhalte oder die Entfernung der alten Daten aus Ihren Inhalten wird Ihre Marketingbemühungen unterstützen und sie einen Schritt nach vorne bringen.

Content-Marketing sollte als mehrdimensionaler Prozess mit verschiedenen Phasen und nicht als eindimensionaler Prozess betrachtet werden. Praktiken, die sich auf einen einzigen Kanal konzentrieren, werden auf lange Sicht scheitern. Stattdessen ist es wichtig, einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen, bei dem verschiedene Marketingstrategien und verschiedene Kanäle gemeinsam genutzt werden.

Ist Content wirklich King?

Qualitativ hochwertiges Content verbessern Ihren Rang beim Suchen, schaffen Vertrauen für Ihre Marke und ziehen die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe auf sich. Bevor wir als Mochatouch mit der Produktion von Contents für Ihr Unternehmen beginnen, hören wir uns Ihre Bedürfnisse an. Daraufhin erstellen wir Contents und für diese Contents eine digitale Marketingstrategie.

Was ist ein gutes Content?

  • Steigert Ihren Rang in Suchmaschinen
  • Verleiht Ihren Produkten Wert
  • Erhöht den organischen Verkehr
  • Hilft neue potenzielle Kunden zu gewinnen
  • Erhöht die Kundenloyalität
  • Verbessert das Markenbewusstsein (Goldene Regeln für Kundenbindung)
Content ist King

Immer ein orientiertes, immer ein effizientes Content

Content-Marketing ist die Vermittlung von richtigen Informationen zur richtigen Zeit und zur richtiger Zielgruppe. Es vergrößert Ihre Marke und stärkt Ihre Beziehungen als Teil der Strategie, um im heutigen Markt erfolgreich zu sein. Content-Marketing mit seinen vielen Möglichkeiten, qualitativ hochwertige Contents und eine spezielle digitale Marketing-Strategie zu erstellen, ist ein Werkzeug, das alle Unternehmen benötigen, unabhängig von der Branche. Traditionelle Anzeigen unterliegen starken Kürzungen und Unterbrechungen.

Heute nutzen fast alle Adblock-Aktivitäten, um die Anzahl der Anzeigen und deren Zugriff drastisch zu reduzieren. Um sich von dieser Situation zu befreien, müssen Unternehmen die Bedürfnisse und Interessen ihrer Kunden verstehen; Contents erstellen, die die Benutzerinteraktion erhöhen, und starke Content-Marketing-Strategien erstellen, die die Vorteile von effektiven digitalen Plattformen und Formaten nutzen.

Großartige Contents können die gesamte Verkaufspyramide bedienen, aber ihre eigentliche Rolle liegt in der Mitte der Verkaufspyramide: Die Wahrnehmung der Verbraucher zu verändern. Diese Wahrnehmung hilft den Massen zu verstehen, was Ihre Marke anders oder besser macht. Content-Marketing ist der effektivste Weg, um die Aufmerksamkeit der Massen zu gewinnen, die sich vom traditionellen Marketing durch ihren eigenen Willen unterscheiden.

Jedes Content ist nicht ein korrektes Content!

Content-Marketing-Strategien

Eine starke Strategie sollte sich in Ihrer Zielgruppe oder leicht zugänglichen Umgebungen befinden. Denn wir alle verbringen mehr Zeit mit Forschung, bevor wir unseren Schritt zum Kaufen tätigen. Wenn Sie deshalb Ihren Kunden die richtigen Contents und Antworten auf den richtigen Plattformen liefern, können Ihre Kunden Sie ohne weitere Fragen direkt auswählen.

Content-Marketing-Strategien

Contentserstellung

Der richtiges Content macht Sie unvergesslich! Wir bereiten Inhalte vor, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Ziele in digitalen oder traditionellen Medien für Ihre Markenbekanntheit mit informativen Inhalten zu erreichen. Diese Inhalte sind sowohl mit Ihrer B2C- oder B2B-Marketing-Strategie kompatibel, als auch auf schriftlicher, visueller oder beweglicher Basis.

Contentserstellung

Contentsverteilung

Wir vertreiben Ihre Inhalte auf genau definierten, korrekten Medien. Definiert durch sozialen Medien-Management, SEO-Arbeit, PR-Strategien bestimmen wir zum Verteilen einen Arbeitsplan, der mit wertvollen und konsistenten Inhalt erstellt ist. Dieser ist darauf ausgerichtet, die Aufmerksamkeit und Loyalität Ihrer Zielgruppe zu wecken.

Contentsverteilung

Contentsanalyse

Die Strategie, die sich von Ihren Mitbewerbern abhebt und deren Inhalte Ihre Zielgruppe ansprechen, ist die Strategie, die sich hinter Ihnen befindet. Für Ihre Zielgruppe analysieren wir mit einer sorgfältiger Planung die besten Inhaltstypen, die Botschaft, die Sie vermitteln möchten, und um diese zu erreichen, den idealen Zeitpunkt und Ort.
Contentsanalyse

Jetzt wissen Sie: Content ist König!

Vor der Beantwortung all dieser Fragen ist es wichtig, die Grundlagen zu begreifen. Der Satz „Content ist King“ hat mit der zunehmenden Effizienz der sozialen Netzwerke an Bedeutung gewonnen. Was wir hier mit Inhalt meinen, kann ein Text, ein Bildmaterial, ein Video oder eine Audiodatei sein.
Content-Marketing ist eine Inbound-Marketing-Methode, die darauf abzielt, Zielgruppen mit wertvollen Inhalten zu informieren und zu unterhalten. Content Marketing verfolgt Ziele wie Lead-Generierung, Reichweite, Linkaufbau für SEO oder Markenaufbau. Teilbereiche im Content-Marketing sind Online-PR, SEO, Soziale Medien, E-Mail-Marketing.
  • Steigert Ihren Rang in Suchmaschinen
  • Verleiht Ihren Produkten Wert
  • Erhöht den organischen Verkehr
  • Hilft neue potenzielle Kunden zu gewinnen
  • Erhöht die Kundenloyalität
  • Verbessert das Markenbewusstsein

Einen Kommentar posten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.